Alles umsonst?! (In-App-Käufe)

Kurzbeschreibung

Bei der Suche nach der richtigen App ist es hilfreich, auch etwas über Bezahlformate für Apps zu wissen. Manche vermeintlich kostenfreien Angebote, wie Online-Dienste oder Apps bergen zum Beispiel das Risiko, versehentlich in Abo-Fallen zu geraten oder In-App-Käufe zu tätigen. Unter In-App-Käufen versteht man Einkäufe, die innerhalb einer App bezahlt werden. Dadurch werden beispielsweise Premium-Funktionen, Verbesserungen im Spiel und ähnliches freigeschalten

Ziel: Sensibilisierung für In-App-Käufe, Erkennen der verschiedenen Bezahlformate von Apps und die bewusste Entscheidung dazu

Schüleranzahl: 2-6

Aktionslänge: 2-5 Minuten

Schwierigkeit: mittel

Ablaufplan für die Durchführung der Aktion

Am Vormittag recherchieren die Schüler*innen zu dem Thema In-App-Käufe. Dazu schauen sie ausgewählte Erklärvideos, um sich mit den verschiedenen Bezahlformaten von Apps vertraut zu machen. Sie gehen in die Diskussion miteinander und sprechen über die Wirkung dieser Apps und ob sie selbst schon einmal bezahlt haben um Funktionen im vollen Umfang oder eine App nutzen zu können. Sie analysieren die Apps auch darauf, ob das Bezahlformat direkt ersichtlich wird oder dem/der Nutzer*in etwas Anderes suggeriert wird. Anschließend erstellen sie ein Quiz rund um das Thema In-App-Käufe. Sie gestalten ein Spielbrett im Raum und präparieren ihre In-App-Käufe mit Preisen, außerdem fertigen sie Werbebanner an.

Benötigte Technik und Materialien (Aktion)

2 Tablets, Papier und Stifte, Erklärvideo Handysektor (Videos sollten vorher heruntergeladen sein), Spielfelder (am besten vorbereitet und laminiert), Requisiten (z.B. verschiedene Verkleidungsgegenstände)

Arbeitsaufträge, Vorbereitung

Arbeitsbogen

Kostenlose Apps finanzieren sich meist über Werbung und hier bringen sich Abofallen, meist getarnt als simple Werbeeinblendung, in Stellung. Oftmals reicht ein Antippen und schon hat man einen kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen.
Problematisch sind auch sog. In-App-Käufe. Das sind kostenpflichtige Zusatzfunktionen, die man im Rahmen einer App kaufen kann. Bei Spielen kann es sich dabei beispielsweise um „extra Leben“ oder die erweiterten Versionen des Spiels handeln.
1. Schnappt euch einen Rechner und schaut euch den kurzen Film „Handysektor erklärt: Was sind eigentlich Kostenfallen?“ an
2. Jetzt bereitet ihr das große Brettspiel für eure Station vor. Dazu müsst ihr Fragekarten basteln. Für die Fragekarten, nehmt folgende Fragen und recherchiert dazu die richtigen Antworten, dazu schreibt ihr zwei falsche Antworten:
Was ist die Drittanbietersperre?
Müssen Kinder bezahlen, wenn sie In App Käufe getätigt haben?
Was sind Inn App Käufe?
Was kann man tun um Inn App Käufe zu verhindern?
Was sind freemium Apps?
Welche Möglichkeiten gibt es um In App Käufe zu bezahlen?
Wie kann ich versuchen Werbung in Apps auszublenden?
Was ist die Drittanbietersperre?
Wie kann ich mich bei Android vor In App Käufen schützen?
Wie kann ich mich bei IOS vor In App Käufen schützen?
Am besten tippt ihr die Fragen und Antworten ab und druckt sie jeweils groß auf ein A4 Blatt, so ist es später besser zu lesen.
3. Bereitet eure In-App-Käufe vor, dazu habe ich einige Requisiten mitgebracht, verseht sie ganz klein mit Preisen
4. Jetzt könnt ihr Werbung basteln. Nehmt euch dazu Plakate und gestaltet sie ähnlich wie die Werbebanner die ihr aus Apps kennt. Darauf kann stehen, dass man mit dem Klick schneller voran kommt
5. Probt die Spielstation Bei der Reise durch die Mediengalaxie treten zwei Teams gegeneinander an. Jeweils einer aus dem Team ist die Spielfigur, der andere würfelt und liest die Fragen vor. Es geht darum dass die Teams beim Spielen möglichst viel Geld ausgeben ohne es zu merken und die Fragen beantworten, damit sie etwas über das Thema lernen.

Weitere Infos, Webseiten, Broschüren zum Thema

Bemerkungen

Fotos

CC BY-SA 4.0 Alles umsonst?! (In-App-Käufe) von Metaversa e.V. ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.